Weshalb sind glutenfreie Produkte so teuer?

Ich habe mich schon oft gefragt, warum die glutenfreien Produkte so viel teurer sind als die „normalen“ Produkte. Es ist ja eigentlich nicht fair uns Zöliakie-Patienten, es ist ja kein Trend oder irgend eine Mode für uns, es ist eine Notwendigkeit! Jedoch ist es in den meisten Fällen schon gerechtfertigt. Ich durfte nämlich vor kurzem bei Huttwiler glutenfree hinter die Kulissen blicken, sprich in die Produktion. Es war sehr eindrücklich und  lehrreich. Nun ist mir auch bewusst, was der grosse Preisunterschied ausmacht. Schaut doch im Blogpost über Huttwiler glutenfree vorbei, so könnt ihr euch selber ein Bild davon machen. 🙂

Es gibt bestimmt Menschen, welche sich diese Produkte nicht leisten können. Beispielsweise gibt es ein normales Haushaltsmehl, bereits ab Fr. 0.90, für unser glutenfreies Mehl bezahlen wir Fr. 6.60! 🙁 Finde es schon wahnsinnig wenn ich ehrlich bin, aber es ist wie es ist.

Glücklicherweise gibt es viele Nahrungsmittel, abgesehen von Pasta, Brot und Mehl, welche von Natur aus glutenfrei sind. 🙂 Und davon können wir uns ja schliesslich auch ernähren. 😉 Nichts desto trotz, ist es manchmal schön, eine Pizza oder ein Brot zu geniessen.

Es gibt jedoch verschiedene Aspekte, welche den Preisunterschied teilweise gerechtfertigt, obwohl es immer noch extrem ist.

Die Preise sind ja bekanntlich abhängig von Angebot und Nachfrage. Der Markt der glutenfreien Diätprodukte ist im Vergleich zum glutenhaltigen Markt, welche ja für die grosse Menschenmasse produziert wird, sehr klein.

Der höhere Preis dieser Produkte ergibt sich jedoch in erster Linie aus der aufwändigen Produktion.
Es gibt verschiedene gesetzliche Vorschriften, welche die glutenfreien Produktionsstätten einhalten müssen. Diese gesetzlich festgelegten „Gluten-Grenzwerte“ erfordern eine strikte Kontrolle und besondere Vorkehrungen bei der Anlieferung, Produktion und Verpackung der Lebensmittel. Solche Abläufe und Prozesse in der ganzen Qualitätssicherung, garantieren auch eine hohe Produktsicherheit, was für uns Zölis ja schlussendlich zu Gute kommt und erste Priorität hat. Zudem werden laufend diverse Labortest’s durchgeführt um die Produkte auf die Qualität und natürlich die Gluten-Grenzwerte zu testen, welche enorm kostspielig sind.

Separate Maschinen für die glutenfreie Produktion, generieren in den jeweiligen Produktionsstätten natürlich auch Kosten, was sich dann im Produktpreis widerspiegelt.

Ein weiterer Faktor für den teureren Preis der Produkte ist der Rohstoff. Reis und Mais, wird anstelle von Weizen in glutenfreien Lebensmitteln verwendet. Diese beiden Rohstoffe sind wesentlich teurer als Weizen.

Ihr Lieben ihr seht, es gibt diverse Gründe für den teureren Preis unserer Produkte. Eigentlich verständlich, aber dennoch nicht ganz fair wie ich finde. Denn wie schon erwähnt, ist Zöliakie, sprich die strikte glutenfreie Ernährung kein Trend, sondern eine NOTWENDIGKEIT!!

Was ist eure Meinung zu den Preisen? Hinterlässt doch wenn ihr mögt euren Kommentar dazu.
Habt einen schönen Tag ihr Lieben – herzlichst, eure Nancy

4 thoughts on “Weshalb sind glutenfreie Produkte so teuer?

  1. Durch den hohen Preis der Produkte macht es das Kochen für die Familie und mein Geschäft (Mittagstisch) auch aufwendiger, da es mir zu teuer ist für alle immer Glutenfrei zu kochen. Es gibt zwar viel Kartoffeln und Reis aber eben….

    1. Liebe Pia, ganz genau. Es gibt ja glücklicherweise viele Produkte, welche von Natur aus glutenfrei sind. Stöbere doch wenn du Lust hast in den Rezepten, ev. findest du etwas was dir zusagt! 🙂 Liebe Grüsse

  2. Ich kann mir als Sozialhilfebezüger auch nur einmal im Monat Brot zum Frühstück leisten und einmal cornflakes, man muss halt sparsam leben

    1. Liebe Jessy, das tut mir leid. Aber zum Glück gibt es ja viele Nahrungsmittel, welche von Natur aus glutenfrei sind! Versuche doch mal selber Brot zu backen, schmeckt auch ganz toll! Liebe Grüsse, Nancy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.