Rosmarinknäcke

Das schwedische Knäckebrot mit Rosmarin gewürzt, Ideal zum Apéro, oder auch für Zwischendurch als Snack. Idealerweise ist es zudem auch noch laktosefrei!

Übrigens mit Feigen und einem Stück Feta-Käse dazu, schmeckt das Knäckebrot auch sensationell. Aber auch einfach „Natur“ wie erwähnt als Snack für den kleinen Hunger! 🙂

Ein herrlich, duftendes Gewürz, welches vor allem in der mediterranen Küche verwendet wird. Zudem gilt der Rosmarin als klassisches Grillgewürz und harmoniert hervorragend zu Fleisch, Zucchini und Kartoffeln.

Kennt ihr denn diese Rosmarinkäcke von Semper überhaupt? Wenn ihr Rosmarin mögt, wäre es einen Versuch wert – wirklich sehr lecker! 😉

Der Name Rosmarin übrigens, kommt vom lateinischen ros marinus und bedeutet „Tau (ros) des Meeres (marinus)“, also Meertau. Bezüglich Ursprung des Namens wird besagt, dass Rosmarinsträucher an den Küsten des Mittelmeeres wachsen – daher der Name. 😉

Rosmarin findet man nicht nur in der Ernährung, wie z.B. in diesem leckeren Rosmarinknäcke-Brot, sondern wird auch in der Heilkunde verwendet, als ätherisches Öl verarbeitet oder sogar daraus Honig gewonnen. Wie ihr seht extrem vielseitig.

Das Knäckebrot schmeckt übrigens mit etwas Butter extrem lecker. Ich bin ja sowieso ein Rosmarin Fan, koche oft mit Rosmarinzweigen – ich liebe den Duft von frischem Rosmarin. Was auch gut schmeckt ist etwas Frischkäse oben drauf. 😛

Wie sieht‘s bei euch aus? Mögt ihr Rosmarin? Was ist eurer liebstes Rezept mit Rosmarin? 🙂

Liebe Grüsse, eure Nancy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.