Jakobsmuschel mit Kürbisrisotto

Habe eine eigene «Surf ‘n’ Turf» Kreation kreiert. 😛 Frische, leckere Jakobsmuscheln auf Champignon-Speck Beet und dazu einen feinen Kürbisrisotto. Diese Kombination von Meeresfrüchten mit Fleisch, wird normalerweise mit Hummer und Steak serviert.

Meine Interpretation des «Surf ‘n’ Turfs» wird man zwar in Steakhäusern nicht finden, ist aber trotzdem absolut lecker. 😀

Übrigens wird die Jakobsmuschel auch Pilgermuschel genannt und gehört zu den grössten essbaren Muscheln überhaupt. Der Name bezieht sich auf den Heiligen Jakobus, der als Schutzpatron der Pilger gilt. Insbesonders gehört es zum Symbol der Pilger auf dem Jakobsweg.

Das Rezept zum Kürbisrisotto findet ihr hier und die Jakobsmuscheln auf Champignon-Speck Beet bereitet ihr wie folgt zu:

🙂

Zutaten für 2 Personen:

  • 8-10 braune Champignons
  • Handvoll Petersilie
  • 150g geräuchter Speck
  • 6-8 Jakobsmuscheln

🙂

Zubereitung:

  1. Zuerst die Champignons kurz mit Wasser abspülen und vorsichtig mit einem Pinsel den «Schmutz» entfernen; aber achtung nicht ins Wasser legen, sonst saugen sie sich mit Wasser voll. 🙂 Ich kürze übrigens jeweils etwas den Stiel.
  2. Danach die Champignons vierteln, die Petersilie fein hacken und den geräuchten Speck in kleine Würfel oder Streifen schneiden.
  3. Alles in eine Pfanne geben und anbraten. Öl zum Anbraten benötigt ihr wenn überhaupt, nur wenige Tropfen, da der Speck schon fettig genug ist.
  4. Die Jakobsmuscheln werden ganz zum Schluss angebraten, sodass sie nicht trocken und kalt werden. Zuerst mit kaltem Wasser abspülen und gut abtupfen. Anschliessend mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Öl in einer Pfanne, während ca. 1 ½ Min. pro Seite anbraten.
  5. Unser «Surf ‘n’ Turf» ist fast fertig 😀 jetzt nur noch alles schön mit dem Kürbisrisotto auf einem Teller anrichten und sofort geniessen.

😍 «Happy cooking» ihr Lieben – habt einen wunderbaren Tag! 😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.