Glutenfreie Focaccia

Focaccia gibt es in vielen möglichen Variationen. Gefüllt mit Käse und Parmaschinken schmeckt sie auch ganz toll. Die Focaccia gilt als ligurische Spezialität insbesondere der Metropolitanstadt Genua. Es gibt Varianten in ganz Italien🇮🇹 die jedoch vom ursprünglichen Rezept abweichen.

Habt ihr auch schon selber Focaccia gebacken? Was ist euer liebster Belag?😄

Hier geht’s zu meinem Focaccia Rezept:

Zutaten

  • 1 TL Trockenhefe
  • 20g Salz
  • 1 TL Zucker
  • 250 ml kaltes Wasser
  • 50 ml Olivenöl
  • 500 g Mehl (habe das von Caputo benutzt)
  • ½  TL grobes Meersalz
  • ½  TL Oregano
  • Belag: Cherrytomaten, rote Zwiebeln, Oliven

Zubereitung

  1. Zuerst Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Das Salz in das kalte Wasser rühren und die Trockenhefe mit dem Mehl verrühren.
  3. Das Salzwasser nach und nach in das Mehl geben und entweder mit der Hand oder mit der Küchenmaschine kneten.
  4. Zucker und Olivenöl mit in den Teig geben und weiter kneten. Sobald der Teig elastisch ist und nicht mehr klebt, abgedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  5. Nun den Teig in eine rechteckige Backform geben und mit den Fingern in die Form drücken, sodass die klassischen «Dellen» entstehen; aber zuerst gut mit etwas Öl bestreichen und danach am Boden etwas Polenta streuen, damit das ganze am Schluss nicht klebt.
  6. Jetzt könnt ihr euren gewünschten Belag darüber streuen; bei mir waren es Cherrytomaten, rote Zwiebeln und Oliven.
  • Die Foccacia muss nun nochmals chillen😄, daher nochmals 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Zum Schluss das grobe Meersalz und Oregano darüber streuen und etwas Olivenöl über die komplette Fläche träufeln.
  • Die Focaccia im vorgeheizten Backofen bei 180°C 25-30 Minuten goldbraun backen.

Wünsche euch viel Spass beim Nachbacken – happy glutenfree baking meine lieben!

Habt einen tollen Abend und bleibt gesund! Eure Nancy❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.