Glutenfreier Flammkuchen

 

Dieser leckere Flammkuchen ist eine Spezialität aus dem Elsass. Die Grundlage des Flammkuchens, ist ein sehr dünn ausgerollter Boden aus Brotteig. Der Belag besteht üblicherweise aus roten Zwiebeln, Speck und einer Crème aus Sauerrahm.

Wenn der Teig fertig belegt ist, wird er danach bei starker Hitze, nicht zu lange, im Ofen gebacken. Kann euch sagen ein wahrer Leckerbissen! 😀 

Glutenfreier Flammkuchen
Servierfertig in 8
Bewertungen
Drucken
Zubereitung
45 min
Kochzeit
12 min
Zubereitung
45 min
Kochzeit
12 min
Teig
  1. 1 Päckchen glutenfreie Trockenhefe
  2. 400 g Schär Mehl Mix B
  3. 300 ml lauwarmes Wasser
  4. 2 Teelöffel Salz
  5. 1 Prise Zucker
Belag
  1. 3 rote Schalotten
  2. 400 g Crème fraîche laktosefrei
  3. 150 g Speckstreifen
  4. 100 g Schinkenstreifen oder Würfel
  5. Salz und Pfeffer
  6. Spritzer Zitronensaft
Anleitung
  1. Als erstes den Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Um den Teig herzustellen, geben wird Trockenhefe, Mehl, Salz und Zucker in eine Schüssel. Danach das lauwarme Wasser beifügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Anschliessend an einem warmen Ort, für ca. 30-40 min. aufgehen lassen.
  3. Während der Teig aufgeht, machen wir die "Sauce" für den Belag. Hierfür vermischen wir die Crème fraîche mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft und stellen es anschliessend zur Seite.
  4. Danach geht es weiter mit dem feinen Streifenschneiden der Schalotten, Speck und Schinken und stellen es ebenfalls zur Seite.
  5. Nun den aufgegangenen Teig auf einem Backpapier auswallen (so dünn wie möglich!) und danach mit einer Gabel Löcher in den Teigboden stechen und die Teigränder vorsichtig hochrollen.
  6. Als letzter Schritt die Crème fraîche Sauce darauf verteilen und mit den feinen Schalotten-, Speck- und Schinkenstreifen belegen.
  7. Den Flammkuchen nun für 12-15 Min. knusprig backen.
Informationen
  1. Wünsche euch viel Spass beim Nachbacken!! Happy Baking und liebe Grüsse, Nancy 🙂
ALL ABOUT GLUTENFREE https://allaboutglutenfree.ch/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.