Die junge Metropole

Unsere Israelreise ist zwar schon eine ganze Weile her, dennoch möchte ich euch hier darüber erzählen. Wir waren noch vor dem ganzen Corona Virus eine Woche in Tel Aviv, zur Zeit ist das Reisen ja leider fast nicht möglich bzw. viel zu kompliziert durch die vielen Einschränkungen und Massnahmen wegen dem Covid19. ☹

Tel Aviv down town

So aber nun mehr Fakten zu Tel Aviv:

• Die «junge» Metropole am Mittelmeer ist lebenslustig, farbenfroh, quirlig und weltoffen. Sie wurde 1909 gegründet. By the way für uns Zöliakie-Betroffene gibt es wunderbare Orte bzw. Restaurants, ihr könnt also entspannt dorthin reisen und lecker speisen. 😋

Streetart in Tel Aviv

• 2019 hatte die Stadt 451‘523 Einwohner und ist damit nach der Hauptstadt Jerusalem die zweitgrösste Stadt Israels.

• Mit über 200‘000 Teilnehmern findet in Tel Aviv jährlich die grösste Gayparade 🏳️‍🌈 in Asien statt.

• Tel Aviv ist ein Paradies für Veganer

• Sushi 🍣 Liebhaber sind hier ebenfalls an der richtigen Adresse, es gibt über 100 Sushi-Restaurants.

• Insgesamt zählt Tel Aviv’s kulinarische Szene, als eine der kreativsten überhaupt – lass dich überraschen. 😉

Wie erkundet ihr Tel Aviv am besten?

Am besten erkundet ihr Tel Aviv zu Fuss, da die Entfernungen nicht all zu gross sind und es viel zu sehen gibt. Wir haben zwar oft einen Elektro-Scooter oder Fahrräder vom Hotel gemietet, war TOP! Ihr könnt auch an den öffentlichen Leihstationen Fahrräder mieten diese sind in der Stadt breit gestreut.

Entlang der Strandpromenade

Sprache

Bezüglich Sprache kommt ihr mit Englisch überall super durch, ausser ihr spricht hebräisch. 😉 Ich war erstaunt, weil viele dort auch französisch sprechen. Ihr seht also, irgendwie kann man sich immer verständigen.

Gerne teile ich die hilfreichsten Wörter auf hebräisch mit euch:

• Shalom = Hallo /  Vay = Tschüss 👋

• Ken = Ja / Lo = Nein

• Tudah = Danke / Vevaqushah = Bitte 

• Malon = Hotel / Monit = Taxi 🚕

• Shyrutym = Toilette / Yam = Meer

Sehenswertes

Wie schon erwähnt gibt es Vieles zu entdecken, sei es in Tel Aviv selbst oder auch Ausflüge nach Jerusalem, Bethlehem oder Masada. In Tel Aviv z.B. kann ich euch folgendes empfehlen:

• Die Altstadt von Tel Aviv genannt Jaffa

• Rothschild Boulevard

• Der Hafen von Tel Aviv

• Tayelet, die Strandpromenade

• Carmelmarkt und jemenitisches Viertel

Rothschild Boulevard
Strandpromenade
Rothschild Boulevard

Restaurants

Restaurants 🍽️ gibt es in Tel Aviv unzählige 😊 von Sushi bis zur „Burgerbude“ alles dabei. Als Zöli kann ich euch diese empfehlen:

• Moses Burger 🍔 

• Hakosem Falafel 🧆

• Arepas (venezolanisches Essen)

• Café Xoho

• Vong (vietnamesisches Essen)

Gegessen haben wir unter anderem in den oben genannten Restaurants und es war wirklich sehr sehr lecker. Hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass es in Tel Aviv so viele glutenfreie Restaurants gibt.

Burger im Restaurant Moses

Das Restaurant Bicicletta ist eines der angesagtesten, dort waren wir auch, aber leider hatten sie nichts glutenfreies auf der Karte 😖, daher haben wir im süssen Garten einfach etwas getrunken und sind danach weiter gegangen. Aber auf jeden Fall einen Besuch wert. 😉

Unsere Unterkunft

Wir waren in einem super modernen Hotel „The Vera“🏨, sehr zentral gelegen.

Eingang The Vera Hotel
Eingangsbereich vom Hotel

Das Frühstücksbüffet ist nicht riesig aber dennoch toll, alles wird frisch zubereitet und es gibt jeden Tag etwas Neues zu probieren. 😊 Glutenfreies Brot haben Sie auf Anfrage ebenfalls!

Chia Bowl

Ganz oben verfügt das Hotel über eine kleine, aber feine Dachterrasse, ideal um etwas auszuspannen.

Strände

Zur Strandpromenade sind wir jeweils mit den hoteleigenen Fahrrädern oder mit dem E-Scooter gefahren. Für uns war der „Banana Beach“ der schönste Strand. Er ist auch unter dem Namen Aviv Beach und Dolphinarium Beach bekannt. Es gibt hier 2 Strand-Restaurants mit köstlichen Salaten 🥗 und eine Beach-Bar, welche am Abend wunderbar ist, um den Sonnenuntergang zu bestaunen. 

Ein frischer Orangensaft und den Sonnenuntergang an der Beach-Bar geniessen…
wunderschöne Abendstimmung am Banana Beach
Banana Beach

Weitere schöne Strände sind der Hilton Beach, Acadia Beach, Dolphin Reef Beach, Ein Bokek Beach und der Bograshov Beach. Ihr seht es gibt sehr viele. 💗

Ich hoffe ich habe euch Tel Aviv etwas „schmackhaft“ gemacht und ich hoffe das ganze Corona Virus hat bald einmal ein Ende – denn aktuell müssen wir lernen mit dem Virus zu leben, da bleibt uns allen nichts anderes übrig – leider. ☹

Zum Glück laufen uns diese tollen Ecken auf der Welt ja nicht davon und der Tag wird kommen, an dem wir wieder unbeschwert die schöne Welt bereisen dürfen. 💗🙏🏼

Falls ihr weitere tolle Tipps für Tel Aviv oder allgemein Israel habt oder einfach einen Input oder eine Frage zu meinem Blogpost, hinterlässt doch gerne einen Kommentar, würde mich freuen.

Herzlichst eure Nancy – bleibt gesund! 🍀

Restaurant im Banana Beach
Entlang dem Rothschild Boulevard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.