Marḥaba Marrakech!

Marrakech Part II: Wie im letzten Beitrag erwähnt, erzähle ich euch über weitere glutenfreie 😀 Highlights von Marrakech.

Neben dem weltbekannten Marktplatz habe ich euch im letzten Post, den «Jardin Majorelle» vorgestellt. Das ist definitiv eine Ruheoase jenseits der turbulenten, roten Stadt. Dieser Botanische Garten🌵 mitten in Marrakech ist wirklich wunderschön.

Einziger negativer Punkt – extrem überfüllt mit Touristen, daher meine Empfehlung: Am morgen früh hingehen, ansonsten wird das Fotoschiessen📷 eine kleine Herausforderung. Wenn möglich etwas vor 8.00 Uhr da sein, denn es öffnet um 8.00 Uhr! So erspart ihr euch lange Wartezeiten an der prallen Sonne. Der Eintritt kostet übrigens 70 DHS (Marokkanischer Dirham), das sind ca. 7.50 CHF.

Im Garten findet ihr über 300 verschiedenen Pflanzenarten, von Kakteen🌵 bis zu einem kleinen Bambuswäldchen. Öffentlich zugänglich ist der Jardin Majorelle seit 1947 und wurde im Jahre 1980, vom Modedesigner Yves Saint Laurent aufgekauft. Man sagt, dass Yves Saint Laurent sich hier im Garten seine Inspiration für seine Kollektionen geholt hat.

Drinnen gibt es zudem ein kleines Restaurant, perfekt für eine kleine Pause mit einem leckeren Pfefferminztee.😇 By the way im Jardin drin, findet ihr auch das Kunstmuseum «Berbère». Hierfür muss man einfach nochmals extra Eintritt bezahlen, wenn ich mich richtig erinnere ca. 30 DHS und dies öffnet um 10.00 Uhr.

Hoffe ich konnte euch einen kleinen Überblick in Text und Bild über diese Ruheoase geben und ihr habt nun Lust bekommen, diese zu besichtigen.

Ein weiteres Highlight in Marrakech, war für mich als Zöli die glutenfreie Bäckerei namens «Le Pain Quotidien»!

Ihr Lieben, ich konnte es kaum fassen als ich das grosse Angebot sah. Wirklich toll! Habe mir dann so einiges gekauft und konnte es kaum abwarten mich durchzuprobieren. Ausserdem sind die Preise dort nicht mit unseren in der Schweiz zu vergleich – alles sehr sehr günstig. Sie bieten verschiedene Brote🍞, Süsses und Salziges an.

Als wir übrigens bei der Bäckerei ankamen war sie noch geschlossen, es standen aber bereits Leute vor der Türe an. Wir waren etwas erstaunt und mussten etwas schmunzeln. Als sie den Laden öffneten, war der Ansturm riesig – in 5 Min. war der Laden voll.😲

Definitiv unser Lieblingscafé in Marrakech war das zauberhafte «Café des épices» direkt an einem kleinen Markt gelegen. Wir waren einige Male hier, einen leckeren Snack, einen Pfefferminztee, Sonnenschein🌞 und das rege Markttreiben der Menschen beobachten.

Das war fantastisch, ein tolles Ambiente! Das Café besitzt zudem eine Dachterrasse, wo man sich einen kleinen Überblick vom Markt verschaffen kann. Wirklich sehr empfehlenswert.

Ausblick von Dachterrasse / Quelle: cafedesepices.ma

Als wir auf der Terrasse gemütlich unseren Minztee🍵 tranken, beobachtete ich 2 Damen, welche Körbe mit diversen Sätzen bestickten und anschliessend verkauften. Plötzlich sagte mein lieber Schatz zu mir: Komme gleich wieder und verschwand. Nach rund 30 Minuten winkte mir eine der beiden Frauen hektisch zu, ich solle zu ihr kommen. Das tat ich auch und die Überraschung und Freude war gross.😍😍

Sie stickte gerade einen Korb für mich mit den Worten «all about glutenfree». Das war der Grund für’s Verschwinden von meinem Schatz. DANKE nochmals, habe mich riesig gefreut.❤️

Ausser diesen tollen Körben, findet ihr vieles mehr. z.B.: Teppiche, Vasen⚱️, Geschirr, Kleidung, Seife und natürlich Gewürze! Es gibt wirklich unendlich viele handgemachten Produkte und Objekte anzuschauen bzw. zu kaufen.

Ihr Lieben nun kennt ihr wie ich finde, 3 tolle «places to be»: Der Botanische Garten «Majorelle», die glutenfreie Bäckerei «Le Pain Quotidien» und das zauberhafte «Café des épices» am tollen Markt.

Hoffe ihr habt einmal Gelegenheit dies zu erkunden, es ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Habt ihr auch ein Lieblingscafé in Marrakech? 😀 Wenn ja, hinterlässt doch gerne einen Kommentar, vielleicht kann ich dies beim nächsten Marrakech Aufenthalt besuchen!

Habt eine tolle Woche – herzlichst eure Nancy❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.