Glutenfreie Berliner

Was ich als Zöli etwas vermisst habe, ist ein leckerer, mit Himbeer gefüllter Berliner. 😔 Vor allem während der Fasnachts-Zeit….

Habe nun endlich ein Rezept gefunden, welches gelingt, vor allem aber schmeckt! 😀 Die Berliner sollten jedoch am Backtag gegessen werden, da sie leider schnell hart werden. Falls ihr am Tag danach noch einen esst, wärmt ihn doch einfach nochmals für einige Minuten im Ofen auf.

Fasnacht (Karneval) steht vor der Tür, in einigen Wochen beginnt wie man so schön sagt die fünfte Jahreszeit. 🎉

Der Karneval wird je nach Land sehr unterschiedlich zelebriert, ob mit Masken, mit Umzügen, mit Musik🎵 oder mit Verkleidungen, es gibt etliche Varianten. Der bekannteste natürlich der Karneval in Rio. Wart ihr während dieser Zeit schon mal in Rio ihr Lieben?

Falls ihr noch nach einem tollen Rezept für die kommende Fasnachtszeit sucht, dann probiert einmal diese fantastischen Berliner (Krapfen) aus:

Zutaten:

(Masse ergibt 6 Berliner)

• 1 ½ Päcklein Trockenhefe

• 160 ml laktosefreie Milch (Milch muss lauwarm sein)

• 200g Schär Mehl

• 25g Zucker

• 50g Kartoffelstärke

• 30g laktosefreie Butter (geschmolzen)

• 1 Päcklein Vanillezucker

• 1 TL Xanthan-Pulver

• 1 Ei

Ausbacken und Füllen

• ca. 1 Liter Rapsöl

• Gewünschte Konfitüre zum Füllen

• Puderzucker zum Bestäuben

1. Als erstes legt ihr euch am besten alle Zutaten bereit, sodass ihr alles zur Hand habt. Wenn dies der Fall ist, die Trockenhefe mit der lauwarmen Milch gut verrühren und bei Seite stellen.

2. Nun alle trockenen Zutaten miteinander in einer Schüssel vermengen; Kartoffelstärke, Mehl, Zucker, Vanillezucker und Xanthan-Pulver. 🥣

3. Jetzt könnt ihr das Milchgemisch, die geschmolzene Butter und das Ei 🥚 zu den trockenen Zutaten in die Schüssel geben und alles gut verrühren. Erschreckt nicht, der Teig ist eher weich.

4. Der Teig kann sofort weiterverarbeitet werden. Bemehlt hierfür zuerst eure Arbeitsfläche und knetet ihn danach noch einige Minuten mit den Händen.

5. Nach dem Kneten geht es bereits ans Formen eurer Berliner. Schneidet sechs gleich grosse Teiglinge aus eurem Teig und formt es zu kleinen Kugeln.

6. Legt eure 6 Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und bepinselt sie mit etwas Wasser, sodass die Oberfläche nicht austrocknet.

7. Jetzt müssen unsere Berliner «chillen», stellt sie dafür während 1 Stunde an einen warmen Ort, sodass sie aufgehen können. 😃

8. Nach der Ruhezeit können die fast fertigen Berliner bereits ins Ölbad hüpfen. Achtet darauf, dass das Öl nicht zu heiss ist, sonst verbrennen die Berliner von aussen!

9. Backt sie von beiden Seiten goldgelb aus. Seid bitte vorsichtig ❗ mit dem Öl, verbrennt euch nicht! Hatte schon einmal einen kleinen Unfall mit Verbrennungen. 🙄 

10. Legt sie nach dem Ausbacken auf Haushaltspapier, sodass das überschüssige Öl abtropfen kann.

11. Als letzter Schritt kommt das befüllen mit eurer Wunsch-Marmelade. Das geht am einfachsten mit einer Garnierspritze. In meinem Fall habe ich Himbeer-Konfitüre genommen, ich liebe es!! 😋

12. Puderzucker darüber streuen und GENIESSEN!!

Wünsche euch viel Spass beim Nachbacken ihr Lieben!

6 thoughts on “Glutenfreie Berliner

    1. Hallo liebe Jessy!

      Nein, du brauchst dazu keine Friteuse, ein hoher Topf reicht völlig aus! Lass mich gerne wissen, wie sie dir geschmeckt haben! 🙂

      Hab einen tollen Tag!
      Liebe Grüsse, Nancy

  1. Ja ich lasse dann wieder einen Kommentar hier, wie sie mir geschmeckt haben. Bekomme ich xanthan im Reformhaus? Ich hoffe meines hat das.

    Grüsse und guten Freitag noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.