Der Klassiker – Schwarzwäldertorte

Der Klassiker schlecht hin, kommt immer wieder gut an und schmeckt lecker auch ohne Kirschwasser. 😀 Meine Version ist nicht die typische Schwarzwälder-Kirschtorte, sondern eine von mir abgewandelte Variante davon. Daher kann sie auch problemlos für Kinder gebacken werden, oder für jene wie ich, welche Kirschwasser nicht mögen.

Hierfür braucht ihr folgendes…

🙂

Zutaten für den Teig:

  • 5 Eier
  • 150g Zucker
  • 1 Päcklein Vanillezucker
  • 250g glutenfreies Schär-Mehl
  • 30g Maizena
  • 4 EL Kakaopulver
  • 5 EL kaltes Wasser

🙂

Zutaten für die Füllung:

🙂

Zuerst bitte den Backofen auf 175° vorheizen (Umluft).

Danach könnt ihr alle Teigzutaten gut vermischen und den Teig in eine mit Backpapier belegte Kuchenform geben. (Durchmesser ca. 26 cm)

Den Teig nun während ca. 25 Minuten backen. Macht am besten die Stäbchenprobe, kommt der Teig noch klebrig raus, einfach noch etwas weiter backen. 😉

Nach dem Backen, den Kuchen komplett auskühlen lassen und erst dann in drei gleich grosse Böden schneiden.

Zum Schluss kommt die Füllung. Hierfür Rahm mit etwas Zucker steif schlagen und nach Lust und Laune diverse Beeren unterheben. Danach die Tortenböden mit der Füllung bestreichen bzw. füllen.

Wer mag, kann die ganze Torte damit eindecken so wie ich es gemacht habe, oder einfach einen «naked Cake» daraus machen, das heisst man sieht die Tortenböden noch. Sieht übrigens auch sehr hübsch aus mit einigen Beeren oben drauf und das Ganze mit etwas Puderzucker bestäubt. 🙂

Idealerweise stellt ihr die Torte für einige Stunden kalt, so schmeckt sie dann noch besser.
Wünsche euch viel Spass beim Nachbaken – happy baking ihr Lieben! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.