Zucchini-Stangen

Die Zucchini stammen aus Europa, wo die ursprünglichen Formen am Ende des 17. Jahrhunderts auftraten. Die Vermarktung der Zucchini begann in Italien. Ursprünglich wurden die Zucchini durch Züchtung aus dem Gartenkürbis entwickelt, der bis zur Entdeckung Amerikas vom Südosten Kanadas bis nach Costa Rica angebaut wurde.

Sie können roh, gekocht, gegrillt und gebraten gegessen werden. Auch die sehr grosse gelbe Blüte ist für den Verzehr geeignet und gilt als eine ganz spezielle Delikatesse.

So sehen die fertig panierten Zucchini-Stangen aus, bevor sie in den Ofen gehen:




Hier geht’s zum Rezept…… 🙂

Zucchini-Stangen
Servierfertig in 20
Bewertungen
Drucken
Zubereitung
10 min
Kochzeit
15 min
Zubereitung
10 min
Kochzeit
15 min
Zutaten
  1. 2 mittlere Zucchini
  2. 80g geriebener Parmesan
  3. 100g gemahlene Mandeln
  4. Frische, gehackte Kräuter
  5. 2 Eier
  6. Salz & Pfeffer
Anleitung
  1. Ofen auf 200 grad vorheizen.
  2. Danach die Zucchini waschen, halbieren und in gleich grosse Stäbchen bzw. Stangen schneiden. Ich habe sie geschält, müsst ihr aber natürlich nicht. 🙂
  3. Mandeln und Parmesan mit Salz und Pfeffer in einem Teller gut mischen. Danach die gewünschten, gehackten Kräuter dazu geben und ebenfalls mischen. Ich habe frischen Oregano und Basilikum genommen.
  4. Danach beide Eier verquirlen und ebenfalls in einen Teller geben.
  5. Zucchinistäbchen nun zuerst ins Ei und dann in die Mandel-Parmesan Mischung tauchen.
  6. Die panierten Stäbchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für 12-15 Min. bei 200 Grad goldbraun backen.
Informationen
  1. Ihr könnt die Stäbchen direkt aus dem Ofen geniessen oder eine Magerquark oder Crème fraîche Sauce dazu servieren.
  2. Leckerer, gesunder Snack für Zwischendurch oder als Beilage zu Fisch und Fleisch. 🙂
  3. Viel Spass beim Nachkochen - liebe Grüsse, Nancy
ALL ABOUT GLUTENFREE http://allaboutglutenfree.ch/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.