Marronikuchen

Wenn ihr Marroni mögt, ist dieser Marronikuchen perfekt für euch! 😉
Zuerst einige Informationen rund um die Marroni’s…

Marroni-Mehl wird aus getrockneten und geschälten Kastanien hergestellt und in der Regel mehrfach gemahlen. In der Vergangenheit war es sehr weit verbreitet und in vielen Gebieten ein Hauptnahrungsmittel. In Frankreich und Italien wird zum Beispiel aus Kastanien, feiner Likör hergestellt, auf Korsika und in der Schweiz Bier.

Kastanien sind von Natur aus glutenfrei. Daher eignet sich dieses Mehl perfekt für uns Zöliakie-Patienten.

yummy glutenfreier Marronikuchen…

Der Klassiker ist immer noch wie ich finde, der Verkauf von gerösteten Kastanien auf der Strasse. Ich liebe es! 😀 Dieser zarte süsse, nussige Geschmack einfach köstlich! Und idealerweise ein Glas Rimuss dazu… hmmmm komme gleich wieder ins Schwärmen. 😀

So nun zum Rezept; dieser Marronikuchen ist wirklich seeeeehr saftig und lecker, er hält sich im Kühlschrank einige Tage. Dazu passt übrigens eine Kugel Walnuss-Eiscreme und frische Beeren – himmlisch! 😀

Marronikuchen
Servierfertig in 8
Bewertungen
Drucken
Zubereitung
30 min
Kochzeit
50 min
Zubereitung
30 min
Kochzeit
50 min
Zutaten
  1. 150 g Zucker
  2. 4 Eigelb
  3. 150 g gemahlene Mandeln
  4. 200 g Marroni-Püree
  5. 4 Eiweiss
  6. 1 Prise Salz
  7. 1 Päckchen Vanillezucker
  8. 1 EL Vanille-Essenz
Anleitung
  1. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Die Eigelbe mit dem Zucker sehr schaumig schlagen. Danach die gemahlenen Mandeln und das Marroni-Püree beigeben. Schüssel zur Seite stellen.
  3. Weiter geht es mit dem Eiweiss steifschlagen, Prise Salz hier dazugeben. Vanille-Essenz, Vanille-Zucker zur Mandelmischung beifügen und nun das steife Eiweiss vorsichtig unter die Mandel-Marroni-Masse unterheben und in die gefettete Kuchenform (18 cm) einfüllen.
  4. Zum Schluss für ca. 50 Min. bei 180°C Umluft backen.
Informationen
  1. Der Kuchen ist sehr lecker, er ist "fluffig" und sehr saftig 🙂 Viel Spass beim Nachbacken! 😉
ALL ABOUT GLUTENFREE http://allaboutglutenfree.ch/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.