Zwischen Meer und Hügel – Lissabon

Braucht ihr Tipps für einen Städtetrip? Dann solltet ihr einmal nach Lissabon reisen. 😉

Lisboa ist die Hauptstadt von Portugal und liegt an einer Bucht am nördlichen Ufer der Flussmündung Tejo, im äussersten Südwesten Europas an der Atlantikküste.

Lissabon (Bildquelle: Wikipedia)

Die Stadt mit ihren Hügeln, gemütlichen Plätzen, kleinen Gassen, netten Parks und vielen historischen Gebäuden, ist grossartig zum Entdecken! Ein „cafezinho“ in einem kleinen, süssen Café, die schönen Azulejos (Kacheln) an der Wand, die Trams und vieles mehr, zeichnet die Hauptstadt Portugals aus.

Sehenswürdigkeiten gibt es zu genüge, zum Beispiel die Vasco da Gama Brücke, der Park der Nationen, das Oceanário, die Cristo Rei Statue und die gegenüberliegende „Ponte 25 de Abril“ oder der Turm von Belém. Dieser Turm liegt, wie der Name sagt, im Stadtteil Belém, im Westen Lissabons.

Ponte 25 de Abril
Cristo Rei Statue

In Belém gibt es viel zu sehen, was ihr nicht verpassen solltet, sind die traditionellen Pastéis de Belém, ein köstliches portugiesisches Gebäck. Die Küchlein bestehen aus Blätterteig und werden mit einer Creme aus Eigelb, Zucker, Milch und Mehl gefüllt. Die gebackenen Pastéis werden meist mit Zimt und Puderzucker bestreut.

Diese Pastéis findet ihr überall in Portugal, aber die „originalen“ nur im Café „Pastéis de Bélem„, welches schon seit 1837 besteht. Die Backstube ist ebenfalls dort, man kann über eine Glasscheibe sogar zuschauen.

Backstube im Café „Pastéis de Belém“
Pastéis de Belém

Leider haben sie keine glutenfreien Pastéis de Belém, jedoch andere leckere, glutenfreie Alternativen. Ich habe mir ein Stückchen vom glutenfreien „toucinho do céu“ Kuchen (Himmelsspeck) gegönnt – soooo lecker! 😀 Dieser Mandelkuchen ist typisch in Portugal und Spanien und ideal für uns Zölis, da er kein Mehl enthält!

„Toucinho do céu“ – Himmelsspeck 🙂

Also falls ihr nach Lissabon reist, dann ist dieses Café in Belém wirklich sehr zu empfehlen. Es ist traditionell mit den schönen Kacheln ausgestattet und hat einen schönen, alten Charme. Ihr solltet nur wissen, dass man früh am Morgen dort sein sollte, denn sonst sind lange Wartezeiten vorprogrammiert. 🙂 Die Leute stehen draussen Schlange und warten auf einen Tisch oder stehen Schlange an der Take-Away-Theke.

Schlage stehen, um einen Tisch zu ergattern… 🙂

Was habt ihr für Insidertipps in Lissabon? Freue mich von euch zu hören…
Liebe Grüsse, eure Nancy

Strand Baleal (100 km von Lissabon entfernt) das Surfer Paradies… 🙂

One thought on “Zwischen Meer und Hügel – Lissabon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.