Thailand – immer wieder gerne!

Im Oktober waren wir für 2 Wochen in Thailand, unter anderem auf Khao Lak. Dies ist eine sehr ruhige Ferienregion in Thailand und deshalb ideal für Familien oder auch einfach für Leute bzw. Paare, welche einfach nur chillen möchten. 🙂

Die beliebte Urlaubsregion liegt an der Westküste Thailands. Khao Lak ist eigentlich ein Berg, der Name bedeutet deshalb auf thailändisch auch Berg. Die noch bekanntere Ferienregion Phuket, liegt südlich von Khao Lak und ist ca. 100 Kilometer davon entfernt. Die Entfernung zu Bangkok beträgt 10 Fahrstunden mit dem Bus. So seht ihr das Verhältnis zu den verschiedenen Städten bzw. Inseln.

Die wichtigste Einnahmequelle von Khao Lak ist klar der Tourismus, weshalb auch Ende der 1980er Jahre, der Ausbau der touristischen Infrastruktur extrem gewachsen ist.

Khao Lak Beach….

Wer nach Khao Lak reist, sucht wirklich Ruhe und Entspannung, denn viel los ist hier nicht. 😀 Highlights sind die bekannten Strände Nang Thong, Bang Niang und Kukak. Auch sehr beliebt sind die Tauchausflüge oder Schnorchelausflüge zu den Similan-Inseln oder auch Ausflüge zum Nationalpark Khao Sok. Die Similan Inseln liegen etwa 70 Kilometer vor der Küste.

Wir hatten für Khao Lak keine konkreten Pläne für Ausflüge, wir nahmen es gemütlich… 🙂 Um von A nach B zu kommen, haben wir einen Roller gemietet. Dies war sehr einfach und unkompliziert.

Unser super Roller… 🙂

Unsere Unterkunft war das Hotel La Vela – war toll und da wir nicht in der Hauptsaison da waren, auch überhaupt nicht überfüllt mit Menschen – im Gegenteil.

Das „La Vela“ kann ich absolut empfehlen. Es ist ein neues, sehr modernes Resort. Der Spa-Bereich ist sensationell und das Essen köstlich – vor allem aber das Frühstücks-Buffet, ein Traum! 😀 Sie hatten zwar keine glutenfreie Brötchen oder Kräcker – dennoch bemühten sie sich sehr mit den vorhandenen Speisen und klärten stets mit dem Koch ab, ob auch alles glutenfrei ist. War toll!

Snack im La Vela Beach Club…

Wir hatten tolle Tage in Khao Lak, auch wenn ich es ehrlich gesagt eine eher langweilige Region finde. Wie schon oben erwähnt, für Familien oder Ruhesuchende perfekt. Für uns war es etwas zu ruhig, obwohl das chillen gut getan hat. Hihihi 😀

Mit dem Wetter hatten wir etwas Pech, da ja im Oktober Regenzeit ist… 3 Tage hat es morgens bis abends nonstop geregnet, war richtig öde. Wir hatten aber zum Glück ein alternativ Programm, wir waren im Spa und hatten diverse Behandlungen und Massagen! 🙂 Das hat gut getan! 😀

Mein Lieblingsplatz im Hotel…

Viel zu sehen gibt es in Khao Lak wie erwähnt nicht wirklich, ausser die schönen Strände. Wir besuchten das Tsunami Denkmal, welches für die Opfer vom Tsunami im 2004 erbaut wurde. Was die Natur anrichten kann ist beängstigend, eine Katastrophe. So vielen Menschen verloren ihr Leben. Wir haben am Strand einen Mann in einer Bar kennengelernt, welcher 5 Familienmitglieder beim Tsunami verloren hat. Einfach nur schrecklich und traurig, man kann sich das gar nicht vorstellen. 🙁

So nun vom traurigen Tsunami-Ereignis zu meinem Khao Lak Fazit:
Nach Khao Lak würde ich vielleicht in 20 Jahren nochmals hinreisen. 😉 War für uns etwas zu ruhig, fast schon langweilig. Wir bevorzugen Koh Samui oder Phuket! 😉

Deshalb ging es nach dem ruhigen Khao Lak, nach Koh Phi Phi – das PURE Gegenteil… 😀 Werde zu einem späteren Zeitpunkt auch über Phi Phi berichten… 😉

Herzlichst, eure Nancy

Sunset beim Hotel…
Regentag = Chilltag 🙂
Diese Aussicht….!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.