Palma im November

Wenn ihr noch einen Vorschlag für eine Städtereise sucht, empfehle ich euch Palma de Mallorca. Palma de Mallorca, oftmals auch nur Palma genannt, ist die Hauptstadt der Insel und man kann sowohl Shopping als auch Sightseeing und Erholung verbinden.

Ziemlich spontan habe ich mit meiner lieben Cousine Patricia, ein paar Tage hier in Palma verbracht. Wir haben es uns richtig gut gehen lassen und konnten ordentlich Sonne tanken. 🙂

Viele Urlauber verbinden die Insel aber vor allem mit der Partymeile am Ballermann und sind dann umso überraschter über die Vielfalt vor Ort und Schönheit der Stadt. Besonders schön ist die Altstadt bei der Kathedrale. Hier gibt es überall kleine, gemütliche Cafés und auch viele kleine Läden. Wer Lust hat einfach einen gemütlichen Spaziergang zu Unternehmen, sollte am „Paseo Marítimo“ entlang laufen, die ideale Flaniermeile!

Paseo Marítimo…

Das Klima jetzt im November war ganz toll, wir hatten 21 Grad, wobei es am Abend relativ kühl wurde. Also falls ihr auch im November hinreist, dann nehmt eine Jacke mit. 🙂 In den Sommermonaten wird es richtig heiss, aber das stört ja auch nicht weiter, da viele Aktivitäten rund ums Wasser stattfinden. 😉

Mallorca hat wie erwähnt für jeden etwas zu bieten, ob für wasserbegeisterte, ob für kulturell interessierte oder einfach Urlauber die an der Sonne entspannen möchten – für jeden was dabei. Was mich als Zöli aber unheimlich freut ist, dass es viele Lokale mit glutenfreien Speisen gibt. Mein Lieblingslokal ist das Restaurant „Tapas San Lorenzo“. Bei jedem Mallorca-Besuch für mich ein Muss. 🙂 Die ganze Karte ist glutenfrei und sogar teilweise laktosefrei. Das Essen ist super lecker und das Personal sehr hilfsbereit und freundlich. Kann ich euch wirklich absolut empfehlen!

Restaurant San Lorenzo…

Wenn es um das Thema Sehenswürdigkeiten geht, würde ich unbedingt die Kathedrale besuchen, sie ist sehr imposant und schön und dann gleich mit einem Bummel an der oberhalb gelegenen Altstadt verbinden. Die Kathedrale selber ist 109.50 Meter lang und 33 Meter breit und gehört zu den wichtigsten Bauwerken der gotischen Stilrichtung.

Kathedrale von Palma de Mallorca…
Mit meiner lieben Cousine Patricia…

Weiter könnt ihr den „Castell de Bellver“ besuchen, das ist eine Burg die über Palma thront. Die Aussicht von hier aus ist traumhaft schön, einfach atemberaubend. Nur schon wegen der Aussicht, einen Besuch wert! Ausserdem ist diese Burg einmalig, sie ist kreisrund gebaut, anders als die meisten Wehrbauten, welche viereckig gebaut sind. Der Eintritt in den Castell de Bellver, kostet 4 Euro.

Castell de Bellver (Bildquelle: Wikipedia)…

Wie fast in allen Städten, gibt es auch hier die Hop-on-Hop-off Bustouren, welche einen Einblick in die Stadt gewähren. Meine Cousine und ich, haben diese Bustour dieses Mal nicht gebucht, wir waren zu Fuss, per Taxi oder einfach mit dem normalen Linienbus unterwegs, welcher relativ günstig war, für nur 1.50 Euro.

Wer am Abend etwas unternehmen möchte, aber kein Ballermann Fan ist, sollte unbedingt am Paseo Marítimo entlang gehen. Dort gibt es etliche coole Pubs mit guter Musik und vielen Terrassen.

Sicht auf den Hafen, mit den schönen Yachten…
Palma by night…

Was sind eure Insidertipps für Palma? Freue mich von euch zu hören…

Liebe Grüsse, eure Nancy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.