J’adore Paris…

Vor knapp einem Monat war ich mit einer lieben Freundin in Paris. Das war bereits der 3. Städtetrip dorthin – der Vorletzte liegt genau 10 Jahre zurück, da war ich mit meinem Schatz dort.

Unser Hotel namens „Montmartre Mon Amour“ 🙂 war im Stadteil Montmartre (im Norden von Paris) und war super gelegen, sehr zentral. Der Hügel Montmartre ist die höchste natürliche Erhebung der Stadt, den Gipfel krönt die von weitem sichtbare Basilika Sacré-Coeur. Auf den Hügel kommt ihr über die berühmten, sehr vielen Treppen oder mit der Standseilbahn, der Funiculaire von Montmartre.

…passend zum Hotel „Mon Amour“, sieht auch die Lobby aus. Süss oder!?
Strasse in Montmartre…
Basilika Sacré Coeur…

Montmartre ist bekannt für die vielen Künstler, welche ihre Arbeiten auf der Strasse ausstellen. Sie fertigen wunderschöne Bilder, Karikaturen oder Scherenschnitte. Deshalb ist ein Besuch der „Place du Tertre“ ein Muss, um diese schönen Werke zu bestaunen. Meine liebe Freundin und ich, hatten an diesem Tag nicht sehr viel Glück mit dem Wetter, leider regnete es etwas. Dies war aber nicht weiter schlimm, da es an der Place du Tertre etliche, gemütliche Cafés gibt und wir uns so aufwärmen konnten.

Mein persönliches Highlight war das Café Helmut Newcake – für mich „the place to be“ :), welches meiner lieben Freundin empfohlen wurde. Von der Basilika Sacré Coeur, zu Fuss in ca. 30 Min. erreichbar. Für uns Zölis das PARADIES – sämtliches in der Theke war glutenfrei! Ich wusste gar nicht wo ich zuerst hinschauen sollte. Der Verkäufer war sichtlich amüsiert, da ich völlig aus dem Häuschen war. 😀

Die Auswahl war wirklich riesig und beeindruckend, noch nie habe ich ein solches glutenfreies Buffet gesehen. Sogar meine Freundin, welche nicht Zöliakie hat, war begeistert und auch ihr hat es sehr geschmeckt!

Ihr Lieben, wenn ihr bald einen Städtetrip nach Paris plant, ist ein Stopp im Café Helmut Newcake absolut empfehlenswert.

…süsses und salziges, glutenfreies Paradies!
…A L L E S  glutenfrei!! 🙂

Wir haben in der kurzen Zeit, in der wir in Paris waren, viel unternommen und viel gesehen. Unter anderem waren wir an einem Konzert. Die typischen Touristen-Sehenswürdigkeiten haben wir natürlich auch besucht. 🙂 Zu Fuss, mit dem Sightseeing Hop-on-Hop-off Bus und sogar mit einem Tuc-Tuc haben wir die Stadt unsicher gemacht. 😀 Die Tuc-Tuc-Fahrt war toll, wir hatten einen riesen Spass quer durch Paris. Eines meiner liebsten Fotomotive in Paris ist natürlich der Eiffelturm! 🙂

…dieses Foto hat meine liebe Freundin Sonia von mir gemacht – danke! 🙂
schön war’s…., das wichtigste im Fokus – hahahaha 🙂
während der Hop-on-Hop-off Bustour, fleissig fotografiert…

A bientôt Paris 🙂 – Hoffe bis zum nächsten Paris-Besuch verstreichen nicht wieder 10 Jahre.

Was sind eure Empfehlungen bzw. Tipps für Paris? Glutenfreie Restaurants? Hotels? Was sollte man unbedingt unternehmen oder besuchen?

Freue mich von euch zu hören und sende euch liebe Grüsse 🙂

Eure Nancy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.